Befreiungsschlag: Erster Sieg der JGK-Mädels am Heimspieltag!

Dieser Artikel wurde bereits 95 mal gelesen

Am Samstag, den 17.11.2018, war es für die weibliche Jugendgrundklasse des TSV Auerbach endlich soweit. Der lang ersehnte Heimspieltag in der Geschwister-Scholl-Halle stand auf dem Programm. Ganze dreizehn Mädels waren heute bereit, Alles zu geben. Für Einige von ihnen war es das erste Mal, dass sie auf einem Großfeld standen. Die Motivation war da, es konnte also losgehen.

SpielJGK_17.11

Die TSVlerinnen traten als erstes gegen SU Mühlheim an. Die Spielerinnen starteten alle sehr motiviert in den ersten Satz, was sich auch sofort positiv auf das Spiel auswirkte: Die Mädchen schafften es beinahe immer, ein ordentliches Spiel aufzubauen und kamen häufig zum Angriffsschlag, womit sie die ersten Punkte direkt für sich entscheiden konnten. Die besondere Stärke im Spiel waren die Aufschläge, die nur selten ihr Ziel verfehlten. Dadurch konnten die Mädchen der JGK den ersten Satz mit 25:14 Punkten für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz wurde ordentlich Stimmung gemacht, ein schönes Spiel aufgebaut und mit gezielten Angriffsschlägen oder Lops die nächsten Punkte gesammelt. Allerdings gab es in der Abwehr einige Unstimmigkeiten und es passierten ein paar unnötige Fehler, doch das brachte die Mädels nicht aus dem Konzept. Die Spielerinnen waren nach den missglückten Bällen wieder sehr aufmerksam und schafften es, somit die Lücken im gegnerischen Feld schnell ausfindig zu machen und den zweiten Satz mit einem recht knappen Spielstand von 26:24 Punkten zu gewinnen. Im dritten Satz behielten die JGK-Mädels ebenfalls die Nerven und gaben noch einmal Vollgas: mit einigen Assen und Hechtbaggern erzielten sie mit 30:28 Punkten ihren knappen aber wohlverdienten Sieg: den Ersten in dieser Saison. Da war die Freude natürlich groß!

SiegJGK_17.11

Der Gegner des zweiten Spiels war SKV Mörfelden. Diese Mannschaft erschien den Mädchen von Anfang an etwas stärker als der erste Gegner, jedoch gewannen sie mit viel Konzentration und Ehrgeiz souverän die ersten beiden Sätze. Es gelangen viele Angriffe und auch die Aufschläge, besonders die druckvollen von Marlene Rieger brachten Punkte ein. Der erste Satz ging deshalb mit 25:19 für die Auerbacher aus, der zweite Satz endete mit 25:20 Punkten. Im dritten Satz ließ die Stärke der Mannschaft etwas nach und die Angriffe wurden schwächer, weshalb SKV Mörfelden aufholen konnte und den Satz mit 18:25 Punkten für sich entschied. Etwas entmutigt, aber dennoch mit Ehrgeiz starteten die Mädchen der JGK in den vierten Satz. Zu Anfang ließen sie sich nicht unterkriegen und es entstanden viele Angriffe, tolle Annahmen und die TSVlerinnen gewannen die ersten Punkte. Leider konnten sie diesen Vorsprung nicht halten, weil es dann doch zu vermehrten Fehlern kam und die Unsicherheit dadurch spürbar wurde. Deshalb verloren die Mädels diesen Satz knapp mit 22:25 Punkten. Im Tiebreak übernahmen leider die Gegner die Überhand, die Mädchen des TSV konnten dem nichts entgegensetzen und verloren den letzten Satz mit 5:15 Punkten und damit leider das Spiel.

bildJGK_17.11

Es war ein sehr schöner Heimspieltag für die JGKlerinnen, der mit einem ersten Sieg belohnt wurde. Mit diesem freudigen Gefühl im Hinterkopf kann es zukünftig weitergehen, denn die Mädels sind auf einem guten Weg.

team_JGK_17.11

Für den TSV spielten: Karla Dietsch, Kyra Gassner, Laetitia Holz, Hanna Heller, Marlene Rieger, Friederike Keller, Mia Zuckschwerdt, Carla Zuckschwerdt, Elsa Muddemann, Luisa Suhr, Kristin Driemeyer, Carolina Gellrich und Enya Marie Kilian

Trainer: Anja Seitz und Alisia (Elli) D’Aniello

Weitere interessante Artikel: