Herren 1 – Sieg und Niederlage am Heimspieltag

Dieser Artikel wurde bereits 60 mal gelesen

Am 27. Oktober ging es für die erste Herrenmannschaft des TSV Auerbach gegen die Spieler aus Langen und Rüsselsheim.

Das erste Spiel begannen die Auerbacher stark und konnten die ersten Punkte für sich verbuchen. Doch Langen konnte wieder anschließen und beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Der Aufschlag wechselte stetig, bis sich die Mannschaft aus Langen den Satz mit einem 25:21 sichern konnten.

Doch damit wollten sich die Auerbacher nicht zufriedengeben und gingen trotz des ersten Satzes mit gutem Selbstbewusstsein in den zweiten Satz. Dies sollte sich auch auszahlen, nicht zuletzt wegen den starken Angriffen von Kai Lehmann über die Mitte und der streckenweisen guten Abwehrarbeit der ganzen Mannschaft. Der zweite Satz ging mit einem 25:23 verdient an die Heimmannschaft aus Auerbach.

Leider konnte der Schwung aus dem zweiten Satz nicht in die beiden letzten Sätze mitgenommen werden, nicht zuletzt, weil die Mannschaft, vielleicht wegen der teils fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung, sehr unruhig wurde. Die Annahme war schwammig und die Mannschaft konnte ihre gute Leistung aus dem Training nicht auf das Spielfeld übertragen.

So gingen die beiden letzten Sätze mit 25:19 an die Gäste aus Langen.

1810 6647 TSV H1 10-28  1810 6648 TSV H1 10-28

Doch mit so einem Ergebnis wollten die Auerbacher den Heimspieltag nicht beenden. Ein Sieg musste her und so ging man nach einer kleinen Pause wieder frisch und mit vollem Elan in das zweite Spiel gegen den TG Rüsselsheim.

Der Satz begann ausgeglichen, bis die Heimmannschaft sich mit einem Polster von 6 Punkten absetzen konnte. Dieser Vorsprung konnte bis zum Ende gehalten werden und der erste Satz ging zurecht an die Herren des TSV Auerbach.

Der zweite Satz begann ausgeglichen und die beiden Teams schenkten sich nichts. Doch am Ende hatte wieder die Gastmannschaft die Nase vorn und auch der zweite Satz ging mit einem 25 zu 21 an die ausrichtende Mannschaft.

Nun hieß es „Den Sack zuzumachen“. Doch das war leichter gesagt als getan. Die Auerbacher taten sich im letzten Satz zunehmend schwer, was vielleicht auch an den vorangegangenen sechs Sätzen und der Ersatzgeschwächten Mannschaft lag. Doch das sollte keine Ausrede sein.

Die Gäste aus Rüsselsheim mobilisierten nochmal all ihre Kräfte und es wurde noch einmal richtig spannend. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeit den Satz für sich zu entscheiden, doch am Ende hatte Auerbach die Nase vorn und holte sich den Satz mit einem verdienten 26 zu 24.

1810 6683 TSV H1 10-28  1810 6690 TSV H1 10-28

Für die TSV-Auerbach spielten:

Daniel Dürr, Sebastian Frühwirth, Torben Fuchs, Johannes Henrich, Kai Lehmann, Alexander Loos, Dirk Metzner, Florian Reckeweg und Marc Ullrich

Weitere interessante Artikel: