Spannender Auftakt zum Saisonstart

Dieser Artikel wurde bereits 133 mal gelesen

Am 16.09.2018 spielte die zweite Damen der TSV ihr erstes Spiel in Ober-Roden. Durch Unterstützung aus der ersten und dritten Damen, konnte die Mannschaft mit zehn Spielern zum ersten Spiel in der Saison 18/19 antreten.

Der erste Satz startete durchaus gut für Auerbach. Gewohnte Startschwierigkeiten von den Auerbacherinnen waren an diesem Tag nicht zu sehen. Aufmerksam und mutig hielten sie ihre Gegner auf Trab und kein Ball blieb einfach. Doch Ober-Roden hielt gut dagegen, sodass direkt im ersten Satz ein angeregter Kampf um den Ball stattfand. Lautstark unterstützten sich die Spielerinnen untereinander und der erste Satz konnte zwar knapp, aber durchaus gut mit 25:21 für Auerbach entschieden werden.

Annahme_2.Damen_16.09

Mit deutlich mehr Problemen hatte die TSV im zweiten Satz zu kämpfen. Ein Loch in der Annahme ließ Ober-Roden die Chance schon am Anfang einen etwas größeren Vorsprung auszubauen, welchen sie stehts beibehalten haben. Hier und da konnte Auerbach bei den Gegnern punkten, doch die Anspannung vom ersten Satz war verflogen. Dabei half kein anfeuern und auch die beiden Auszeiten von Trainer Willi konnten nicht helfen. Damit ging der zweite Satz mit 16:25 an Ober-Roden.

Block_2.Damen_16.9.

Ähnlich wie der zweite Satz startete auch der dritte. Probleme in der Annahme machten es der Zuspielerin schwer passende Angriffe vorzubereiten, sodass Ober-Roden wieder in Führung ging. Eine Berg- und Talfahrt entstand, denn Auerbach konnte zwar kurz aufholen, doch Ober-Roden setzte sich wieder zur Führung ab. Eine Aufschlagserie von Hannah Siler allerdings brachte die Mädels wieder zurück ins Spiel. Lautes Anfeuern der Mannschaft stärkte den Willen, den Satz für sich zu gewinnen noch mehr. Leicht ließ sich Ober-Roden allerdings nicht abwimmeln, doch den Satz ließen sich die Auerbacherinnen nicht mehr nehmen und so ging der Satz mit 26:24 an die TSV.

Zuspiel_2.Damen_16.09

Im vierten Satz waren die Rollen von Ober-Roden und Auerbach gerade vertauscht. Hier konnte die TSV eine anfängliche Führung ausbauen und die Motivation im Team war nicht gebrochen. Doch in diesem Fall startete Ober-Roden eine Aufholjagd und gerade am Ende vom vierten Satz hatte Auerbach Probleme einen kühlen Kopf zu bewahren. Es half alles nichts, nach dem verlorenen Satz von 19:25musste ein fünfter Satz her.

Angriff_2.Damen_16.9.

Der letzte Satz war hart umkämpft. Nichts wurde geschenkt und durch das laute Anfeuern beider Mannschaften entstand eine sehr laute und spannungsgeladene Atmosphäre. Die Trainer der beiden Mannschaften coachten, was das Zeug hielt und jede zu nehmende Auszeit wurde wahrgenommen. Doch die Mädels der TSV nutzten jede Chance, nichts blieb unversucht und nach zwei Stunden Spielzeit hatte die zweite Damen den fünften Satz mit 15:13 gewonnen. So ging ein aufregender erster Spieltag zu Ende, doch am 23.09 geht es für die zweite Damen in Zeilhard direkt weiter.

Team_2.Damen_16.9.

Für Auerbach spielten: Natalie Augustin, Sinah Düringer, Marie-Sophie Eckert, Tanja Heusinger, Leonie Konietzka, Lisa Lehmann, Karolin Müller, Hannah Siler, Erza Spahiu und Lotte Wenderoth

Trainer: Willi Zeig

Weitere interessante Artikel: