Winter – Krimi für das kommende Volleyball-Baby

Dieser Artikel wurde bereits 256 mal gelesen

Am vergangenen Samstag, den 09.12.2017, trafen sich die Mädels aus der zweiten Damen der TSV Auerbach, um das letzte Spiel vor der Winterpause zu absolvieren. Ohne Trainer und wenig Austausch-Alternativen fuhren die Damen nach Darmstadt und wurden dort von Darmstadt II empfangen. Am Ende konnte nach einem spannenden Tie-Break der Sieg mit nach Hause genommen werden.

Die sieben Auerbacherinnen starteten motiviert in den ersten Satz. Ziel für dieses Spiel war dem Trainer einen Sieg nach Hause zu bringen und richtig Spaß zu haben. Auch mit dem Hintergrund, dass dieses Spiel das letzte für Auerbachspielerin Aylin Lindmayer vor ihrer Babypause ist. So gaben die Damen richtig Gas und entschieden den ersten Satz mit 25:18 für sich. Auch im zweiten Satz  lief es für die Auerbacherinnen gut und sie konnten mit druckvollen Angriffen den Satz für sich mit 25:19 entscheiden.

Danach startete ein Krimi. Als Auerbach-Krankheit bekannt, erlebten die Damen einen Einbruch und konnten plötzlich ihre Leistung nicht halten. Immer mehr Unsicherheiten kamen auf und so gaben sie den dritten Satz mit 16:25 ab. Schwer verunsichert, aber mit dem Willen den hoffentlich letzten Satz wieder für sich zu gewinnen, begaben sich die Mädel auf die Suche nach ihrer Stabilität. Der vierte Satz gestaltete sich wie eine Achterbahnfahrt, die immer wieder mit vielen Eigenfehlern gestoppt wurde. So kam es leider dazu, dass auch dieser Satz, zwar deutlich knapper, an das gegnerische Team ging (21:25). So wollten die Auerbacherinnen nicht nach Hause fahren und begaben sich motiviert in den Tie-Break.

Dieser startet auch viel besser als die beiden Sätze zuvor. Bei dem Seitenwechsel führte Auerbach mit 9:5. Es schien so nah. Dann plötzlich erkrankte Auerbach wieder an ihrer Krankheit und sie gaben viele Punkte an den Gegner ab. Unter anderem für das neue TSV-Baby rissen sich der Mädels der Damen II nochmal richtig zusammen und beendeten den Krimi mit 15:13 für sich. So konnten sich anschließend die Mädels ihren Burger richtig schmecken lassen und mit einem guten Ergebnis in die Winterpause gehen.

Für die TSV Auerbach spielten: Sinah Düringer, Tanja Heusinger, Aydin Lindmayer, Yasmin Mohr, Karolina Müller, Reginan Nowak, Lisa Weihrauch

Weitere interessante Artikel: