Erfolgverheißender Beginn – Enttäuschendes Ende

Dieser Artikel wurde bereits 451 mal gelesen

Am vergangenen Samstag, den 28.10.2017, bestritt die 4.Damenmannschaft der TSV Auerbach ihr zweites Auswärtsspiel der Saison. An diesem Spieltag trat die Mannschaft der 4.Damen gegen die SSG Langen an.

Die 4.Damenmannschaft startete motiviert in ihren ersten Satz. Nach kurzen Annahmeproblemen brachte die 4.Damen eine Aufschlagserie von Lea Schäfer wieder in Führung. Es war ein hart umkämpfter erster Satz, doch die SSG Langen schlug die Damenmannschaft der TSV Auerbach am Ende mit drei Punkten Abstand mit einem Endstand von 22:25.

Nach dem ersten Seitenwechsel war die Mannschaft überzeugt den zweiten Satz für sich entscheiden zu können. Sie starteten mit einem Wechsel in den zweiten Satz. Motiviert von dem knapp entschieden ersten Satz stiegen sie erneut stark ins Spiel ein. Durch das gute Auge der 4.Damen konnten sie einige wichtige Punkte für sich entscheiden und gewannen den zweiten Satz mit einem Abstand von fünf Punkten und einem Endstand von 25:20.

Bild Spiel 28.10.17

Nachdem der TSV der Ausgleich zum 1:1 gelungen war begann der dritte Satz zunächst durch eine Aufschlagserie von Jasmin Stier sehr gut, doch bald hatte die SSG Langen durch einige Annahmeprobleme der TSV Auerbach die Führung zurückerlangt. Auch im dritten Satz kämpften die Spielerinnen der TSV Auerbach mit aller Kraft aber konnten den Vorsprung der Heimmannschaft nicht mehr aufholen und verloren den Satz mit 17:25.

Nach der 2:1 Führung für die SSG Langen musste die Damenmannschaft der TSV Auerbach noch einmal alles geben um in den fünften entscheidenden Satz gelangen zu können. Jedoch reichte die Kraft am Ende nicht mehr aus und Langen entschied auch den letzten Satz mit 11:25 für sich. Damit verlor die TSV Auerbach das Spiel mit 1:3.

Es war ein enttäuschender Spieltag für die 4.Damen der TSV Auerbach, da sie eine gute Chance auf einen weiteren Sieg vergaben.

Für die TSV Auerbach spielten: Nele Elsner, Jana Folk, Johanna Richter, Lea Schäfer, Corinna Stier, Jasmin Stier und Nora Tölke.

Weitere interessante Artikel: