Volleyballnachwuchs auf Hessenebene

Dieser Artikel wurde bereits 2483 mal gelesen

Auerbacher Teams erringen bei den Hessenmeisterschaften U12 Achtungserfolge

U12 Mädchen

Am Wochenende spielten Mädchen und Jungs in Wiesbaden „Ihren“ Hessenmeister im Volleyball aus. Die TSV Auerbach stellte die qualifizierten Teilnehmerinnen für Hessens Süden. Betreut wurden die Mädchen dabei von ihrem Trainer und zusätzlich noch vom Coach und Abteilungsleiter; unterstützt wurden sie außerdem von ihren zahlreich mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwistern.

Beide Auerbacher Teams mussten bereits in der Vorrunde feststellen, dass Mädchen aus den anderen Volleyballbezirken Hessens „groß und spielerisch stark sind“. So konnten die Auerbacherinnen zwar schon „auf Augenhöhe“ mitspielen, hatten aber noch nicht immer die Durchsetzungskraft, die Spiele für sich zu entscheiden.

Für die Trainer waren die Duelle gegen andere Teams sehr aufschlussreich, nur so lässt sich der Leistungsstand im Bezug auf Gleichaltrige ermitteln. Im Bezirk Süd gibt es dazu mangels Gegner so gut wie keine Möglichkeit. Als erste Analyse ist festzuhalten, dass die Auerbacher Mädchen in der Angabe sicherer geworden sind. Auch die Annahme ist schon leicht verbessert. Aufholen müssen die Auerbacherinnen noch in der Bewegung zum Ball, beim Zuspiel und im Spiel ohne Ball. Trainingsinhalte werden zukünftig diese Lernziele fokussieren.

„Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft“, so ein Fazit des Trainers. Im letzten Jahr erreichte e i n e U12-Mannschaft der TSV Auerbach den 24. Rang in Hessen. Dieses Jahr war man gleich mit z w e i Teams qualifiziert und belegte die Plätze 10 und 12. Die Entwicklung zeigt deutlich wo es beim Auerbacher Nachwuchs hingeht. Mehr Kinder und Jugendliche zum Volleyball zu bringen und Ihnen in Wettkämpfen sportliche Erfolge zu ermöglichen. Und natürlich auch ganz viel Spaß an Team-Sport und Bewegung zu vermitteln.

Namen der Spielerinnen: Maren, Erza, Johanna, Anna D., Anna N.

Weitere interessante Artikel: