Qualifikation für den Hessenjugendpokal

Dieser Artikel wurde bereits 139 mal gelesen

Am Sonntag den 03.12.2017 trat die weibliche U20 der TSV Auerbach in Eschwege zur Qualifikation für die Hessenmeisterschaften an.

Die 6 anwesenden Mannschaften wurden zunächst in 2 Dreiergruppen aufgeteilt. In dieser standen den Auerbacherinnen mit Waldgirmes sowie VC Vellmar starke Gegner gegenüber.

In das erste Spiel gegen Waldgirmes starteten die Mädels konzentriert. Durch die Aufmerksamkeit in der Annahme und Abwehr konnten sie schnell in das Spiel finden und mit viel Ruhe Druck im Angriff und den Aufschlägen entwickeln. Trotz guter Aktionen des Gegners ging der Satz somit an Auerbach (25:22).

Auch im zweiten Satz konnte weiterhin effektiv in Annahme und Angriff gearbeitet werden, sodass sich die Mädels mit einem weiteren Satzgewinn belohnen konnten (25:21).

Motiviert gingen die Auerbacherinnen in das zweite Spiel gegen VC Vellmar. Aufgrund vieler Annahmefehler verloren sie hier jedoch die zuvor gewonnene Sicherheit. Erst beim deutlichen Rückstand (2:11) gelang es ihnen, erneut ruhig und konzentriert um jeden Ball zu kämpfen. Durch gute und präzise IMG_5506

Angriffe konnten sie den Satz schließlich noch für sich entscheiden (25:21).

Im zweiten Satz traten die Auerbacherinnen von Anfang an selbstbewusst auf. Sowohl auf dem Feld als auch auf der Auswechselbank herrschte gute Stimmung. Starke Angriffe von beiden Mannschaften machten das Spiel interessant und spannend. Kleine Fehler in der Annahme sowie im Angriff wurden vom Gegner jedoch direkt ausgenutzt, was letztendlich zum ersten Satzverlust des Tages führte (21:25).

Im anschließenden Tie Break machten die Mädels weiterhin gute Stimmung und starteten motiviert in den Satz. Wieder folgten gute Angriffe beider Mannschaften. Durch erneute Schwierigkeiten in der Annahme mussten die Auerbacherinnen jedoch auch diesen Satz abgeben (9:15).

Als Gruppenzweiter trafen die Spielerinnen der TSV Auerbach beim nachfolgenden Überkreuzspielen auf Eschwege, eine den Mädels bereits gut bekannte Mannschaft. Nach der knappen Niederlage beim Hessenjugendpokal des vorherigen Jahres, wollten die Auerbacherinnen nun endlich ihr Können unter Beweis stellen. Zusätzlich motiviert durch die Aussicht auf ein Ticket für die Hessenmeisterschaften starteten sie in das dritte Spiel des Tages.

Im ersten Satz arbeiteten die Mädels konzentriert in der Annahme und konnten durch starke Aufschläge viel Druck entwickeln. Die Spielerinnen von Eschwege hielten jedoch dagegen und leistete gute Arbeit in Abwehr und Angriff. Der Satz ging knapp an Eschwege (23:25).

Im zweiten Satz bereiteten die gute Abwehrarbeit der Gegner und die daraus resultierenden langen Spielzüge den Auerbacherinnen erneut Schwierigkeiten. Trotz des großen Kampfgeistes, den die Mädels hier unter Beweis stellten, wurde auch dieser Satz knapp verloren (24:26).

Im letzten Spiel traf das Team auf die TG Rüsselsheim. Auch diese Mannschaft kannten die Auerbacherinnen bereits aus vorherigen Jugendmeisterschaften sowie der Bezirksliga.Annahme

Gleich zu Beginn herrschte eine konzentrierte und motivierte Stimmung. Mithilfe guter Angriffe konnte der erste

Satz mit 25:20 gewonnen werden.

 

AnnahmeIm zweiten Satz machte sich nun jedoch der lange Spieltag bemerkbar. Die Mädels waren erschöpft und es gelang ihnen nicht mehr, sich in der Annahme vollständig zu konzentrieren. Der dadurch fehlende Druck im Angriff ermöglichte den Rüsselsheimerinnen in das Spiel zu finden und führte zum Satzverlust (21:25).

Im Tie Break kehrte der Kampfgeist der Auerbacherinnen zurück. Das laute Anfeuern von der Auswechselbank war nicht zu überhören und motivierte das ganze Team. Durch zwei starke Aufschlagserien über jeweils 7 Punkte ließ man den Gegnern keine Chance. Der Satz ging deutlich an Auerbach (15:2).

Das auerbacher U20-Team belegte insgesamt den dritten Platz. Trotz der somit knapp verfehlten Qualifizierung für die Hessenmeisterschaften ist das Team um Trainer Willi Zeig zufrieden. Besonders

in den ersten beiden Spielen konnten die Auerbacherinnen ihr Können unter Beweis stellen und freuen sich nun, dies beim Hessen-Jugend-Pokal am 04.02.2018 zu wiederholen.

Für die TSV Auerbach spielten: Luca und Sinah Düringer, Mimi Harks, Leonie Konietzka, Hannah Kuch, Katharina Merk, Karolina Müller, Erza und Eurona Spahiu, Lotte Wendelroth und Florida Xhemali.

Weitere interessante Artikel: