2. Damen wartet weiter auf ersten Saisonsieg

Dieser Artikel wurde bereits 83 mal gelesen

Das zweite Saisonspiel der 2. Damen der TSV Auerbach fand am vergangenen Sonntag, den 24. 09 2017, in Groß- Gerau statt. Nach der Auftaktniederlage letzte Woche konnte die Mannschaft auch dieses Spiel nicht für sich entscheiden.

D2_GG

Die Auerbacherinnen fanden im 1. Satz nur sehr schwer ins Spiel. Es gab große Probleme in der Annahme, da man sich zu wenig bewegte und die nötige Anspannung fehlte. So kam kein Spiel zustande, da bereits die ersten Annahmen nicht bei Zuspielerin Tanja Heusinger ankamen und dann auch kein gut platzierter Angriff gespielt werden konnte. Damit konnte Groß- Gerau mit großem Abstand davonziehen, den die Auerbacherinnen nicht mehr aufholen konnten. So ging der erste Satz mit 17:25 verloren.

Der zweite Satz lief ähnlich wie der erste. Erneut schafften es die TSVlerinnen nicht, „aus der Annahme zu kommen“ und sie konnten nicht ihr Spiel durchziehen. Trainer Willi zeig versuchte, mit mehreren Wechseln neue Energie auf das Feld zu bringen, doch auch das zeigte keine Wirkung. Zudem gab es einige Aufschlagfehler, die die Situation noch erschwerten. So ging auch dieser Satz deutlich mit 25:10 an Groß- Gerau.

Auch zu Beginn des dritten Satzes gab es große Schwierigkeiten in der Annahme. Doch im Verlauf des Satzes schafften es die Auerbacherinnen diese Probleme in den Griff zu bekommen. Mehr Annahmen fanden den Weg zur Zuspielerin und man konnte dadurch mit besseren Angriffen mehr Punkte erzielen. Somit war Auerbach am Satzende in einer guten Ausgangslage, doch noch etwas zu holen. Die Bergsträsserinnen zeigten großen Kampfgeist und behielten auch dann die Nerven, als die Mannschaft aus Groß- Gerau schon einen Matchball hatten. Es wurden mehrere davon abgewehrt und die Auerbacherinnen konnten den Satz nach großem Kampf mit 30:28 gewinnen.

Der Wille, den fünften Satz zu erreichen, war jetzt sehr groß. Doch es kamen im nun vierten Satz leider die Annahmeprobleme zurück, so dass man schnell wieder einige Punkte zurücklag. Im Laufe des Satzes ging dann auch der Glaube an sich selbst verloren und es machte sich Frustration breit. Deshalb ging auch dieser Satz mit 17:25 und damit das gesamte Spiel mit 1:3 verloren.

Jetzt geht es in eine mehrwöchige „Herbstpause“, nach der man in den nächsten Spielen wieder voll angreifen will.

Für die TSV Auerbach spielten: Luca und Sinah Düringer, Tanja Heusinger, Aylin Lindmayer, Yasmin Mohr, Karolina Müller, Regina Nowak, Lisa Weihrauch, Florida Xhemali

Weitere interessante Artikel: